7 Tipps für mehr Besucher auf Ihrer Schulhomepage

Manche Schulhomepages haben nur wenige einzelne Besucher am Tag, während andere Schulwebsites stolz auf mehrere hundert Besucher blicken können. Einerseits liegt der Unterschied natürlich daran, dass Schulen unterschiedlich viele Schüler haben. Andererseits gibt es aber auch ein paar Tricks um die Besucherzahlen zu erhöhen. 7 praktische Tipps werden hier vorgestellt.
Anzeige

Für mehr Besucher sollten Sie sowohl Ihre Schulwebsite verbessern als auch Optimierungen außerhalb der Homepage vornehmen:

 

1. Einen aktuellen Newsbereich einrichten

Beispiel für einen Newsbereich auf www.mgi-iserlohn.de:

Prominent auf Ihrer Startseite sollten Sie einen Newsbereich haben, auf dem möglichst häufig kleine Neuigkeiten veröffentlicht werden.
Dieser Newsbereich sollte oben auf Ihrer Startseite integriert sein. Inhalt kann hierbei alles rund um Ihre Schule sein: z. B. sportliche Aktivitäten, Klassenfahrten,  Ausflüge, Wettbewerbe oder Einladungen.
Damit dieser Bereich nicht zu arbeitsintensiv wird, sollten diese Beiträge immer nur ein paar Zeilen Text sein, die Sie und Ihre Schüler und Kollegen in ein paar Minuten schreiben können. Dazu sollten möglichst auch immer ein bis fünf Bilder veröffentlicht werden, die den Artikel visuell attraktiv machen.
Auf diese Weise können mit wenig Aufwand viele Besucher angezogen werden, die immer wieder Neues finden.
Ferner werden Ihre Schüler sehr gerne ihren Eltern und Freunden die Newsartikel zeigen, wenn es dort um sie geht. Auf diese Weise spricht sich der Newsbereich schnell rum und wird oft besucht.



2. Umfangreicher Kontakt-Bereich

Viele Besucher von Schulhomepages wollen nur schnell eine Kontaktinformation erhalten: In welcher Straße ist die Schule? Welche Email-Adresse hat Frau Schmidt? Wann hat denn Herr Meier Sprechstunde? Und wie erreiche ich am besten den Oberstufenkoordinator telefonisch?

All diese Informationen sollten Sie schnell und übersichtlich im Bereich "Kontakt" präsentieren. Wenn jemand dann die Erfahrung gemacht hat, dass er Kontaktmöglichkeiten schnell erhält, wird er beim nächsten Mal gerne wieder Ihre Schulhomepage besuchen.



3. Immer auf Ihre Schulhomepage verweisen

Es hört sich banal an, aber Sie sollten wann immer möglich auf die Schulhomepage verweisen:

Ein Hinweis in Ihren Elternanschreiben wie z.B. "Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Schulhomepage: www.Schulhomepage.de." wird wiederum viele Eltern zu einem Besuch Ihrer Website animieren. Erstellen Sie Flyer und Newsletter in denen Sie nicht nur Ihr Schulkonzept beschreiben, sondern verweisen Sie dort auch auf weiterführende Informationen auf der Schulwebsite.

 

4. Optimierungen von title-tag und url

Achten Sie darauf, dass der title-tag (im Meta-Bereich Ihrer Seite) genau denselben Inhalt hat wie Ihre Überschrift:

Dies hat den Vorteil, dass Google dann nicht nur die Seite weiter oben in den Suchergebnissen platziert, sondern im Browser erscheint die Überschrift auch ganz oben im Browser-Fenster und ist dadurch benutzerfreundlicher.
Ebenso sollten Sie darauf achten dass ihr Artikel eine "sprechende" URL hat: Also statt www.meineschule.de/agdhuz356.htm besser www.meineschule.de/sportfest-2014.htm.
Das ist nicht nur benutzerfreundlicher, sondern auch Google wird dann den Artikel weiter vorne platzieren.



5. "Content is King"

Besucher wollen Inhalte. Je mehr Inhalte Ihre Homepage bietet, desto mehr Besucher werden sich für sie interessieren.
Ideen für Inhalte auf Ihrer Schulwebsite und Beispiele zur praktischen Umsetzung finden Sie im Bereich "Homepage-Elemente".



6. Ihre Schulhomepage bekannt machen

Tragen Sie Ihre Schulwebsite bei Bildungsportalen wie www.Schulhomepage.de, dem Deutschen Bildungsserver, dem Bildungsserver ihres Bundeslandes oder Ihrer Stadt ein. Platzieren Sie dort möglichst viele Beiträge und Informationen mit Link zu Ihrer Schulhomepage. All dies wird Ihnen einige neue Besucher bringen.
Schulhomepage.de zum Beispiel hat ca. 500.000 Besucher pro Jahr. Je mehr Beiträge Sie hier platzieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass viele dieser Besucher zu Ihrer Schulhomepage  geleitet werden.



7. Für Smartphones optimieren

Testen Sie, ob Ihre Schulhomepage auf aktuellen Smartphones funktioniert. Ihr Design muss dabei nicht unbedingt "responsive" sein, sich also nicht automatisch an die Auflösung des Handys anpassen. Wichtig ist nur, dass Ihre Schulhomepag korrekt angezeigt wird und sich einfach bedienen lässt. Wenn nicht, sollten Sie entsprechende Anpassungen vornehmen. Testen können Sie dies zum Beispiel sehr gut für viele verschiedene Geräte bei http://quirktools.com/screenfly/:

Sollte Ihre Homepage nicht auf Smartphones funktionieren, dann sollten Sie versuchen die Fehler zu beheben. Der Grund ist offensichtlich. Etwa zwei Drittel aller Seitenaufrufe im Internet werden inzwischen von Smartphones aus gemacht. Tendenz stark steigend.

 



Fazit

Eine einzelne der oben genannten Maßnahmen wird Ihre Besucherzahlen nicht dramatisch nach oben schrauben. Aber die Summe der einzelnen Aspekte wird Ihrer Schulhomepage sicherlich einen Besucherschub geben. Bevor Sie sich in die Arbeit stürzen, sollten Sie jedoch erst genau überlegen, welche Maßnahme für Sie am meisten bringt und am wenigsten Aufwand bedeutet.
Dementsprechend sollten Sie dann nach und nach die einzelnen Punkte umsetzen.
Viel Erfolg!


Anzeige

Mehr Artikel zu »Besucher ins Zentrum stellen«