Ihre Homepage mit verschiedenen Auflösungen testen

Ihre Besucher verwenden unterschiedliche Monitorauflösungen. Standard ist inzwischen die Auflösung 1024x768 Pixel. Ist Ihre Homepage auch mit einer kleineren oder größeren Auflösung gut benutzbar? Mit einem kleinen Tool können Sie das einfach testen.
Anzeige

Das kostenlose Tool Size Me 1.0 bietet Ihnen die Möglichkeit beliebige Bildschirmauflösungen einzustellen und dann zu testen, ob Ihre Homepage noch benutzbar ist. Dies machen Sie so:

  1. Sie laden Size Me 1.0 von www.roeckelein.com/produkte herunter und installieren es. ACHTUNG! EIn Bug sorgt dafür, dass das Programm immer unter c:/programme/ installiert wird auch wenn Sie den Pfad verändern.
  2. Sie rufen das Programm auf und stellen die gewünschte Auflösung ein.
  3. Sie klicken auf die "Bombe" und ziehen diese mit gedrückter Maustaste auf den oberen Rand Ihres Browserfensters. Dann lassen Sie die Maus los. Nun wird das Fenster in der gewünschten Größe angezeigt. Das funktioniert sowohl mit dem Internet Explorer als auch mit Firefox.

Alternative zu Size Me 1.0:

  1. Sie legen einen Favoriten in Ihrem Browser an und klicken mit der rechten Maustaste darauf.
  2. Anschlißend wählen Sie "Eigenschaften".
  3. In dem Feld URL geben Sie nun "javascript:self.resizeTo(1024,768);" ein.
  4. Beim Aufruf dieses Favoriten wird dann das Fenster auf die Größe 1024 x 768 Pixel eingestellt, sofern Sie Javascript aktiviert haben.
  5. Sie können hierbei beliebige andere Größen einstellen, indem Sie die Zahlen verändern.


Grundsätzlich sollten Sie versuchen, dass sich das Design Ihrer Homepage der jeweiligen Browserauflösung anpasst. Dies können Sie z.B. machen, indem Sie keine festen Größen angeben, sondern Prozentwerte, z.B. width="100%".

Manchmal ist ein dynamsisches Design nicht möglich, dann sollten Sie Ihre Homepage für 1024 x 768 Pixel optimieren. Praktisch bedeutet dies, dass Ihr Design nicht breiter als 980 Pixel sein sollte, da Sie den Scroolbalken rechts abziehen müssen und manche Browser für die Scrollbalken mehr Platz benötigen.


Anzeige

Mehr Artikel zu »Benutzerfreundlichkeit: Design«