Mehrsprachige Schulhomepage erstellen

Viele Schulen haben intensive Kontakte z. B. nach England oder Frankreich. Daher bietet es sich an, entweder die gesamte Schulhomepage zu übersetzen oder zumindest die wichtigsten Elemente mehrsprachig anzubieten.
Anzeige

Die Erstellung einer mehrsprachigen Schulhomepage ist auf verschiedene Wege möglich:

Verwendung von Übersetzungssoftware, wie z. B. der Google Übersetzer:

Hierfür platzieren Sie einen Link auf Ihre Homepage der Ihre Website direkt in der übersetzte Sprachversion aufruft. Das ist zwar kinderleicht, aber die Übersetzungsqualität ist mäßig. Automatische Übersetzungen werden zwar jedes Jahr besser, allerdings lässt die Qualität immer noch sehr zu wünschen übrig. Der Clou hierbei ist jedoch, dass ein Besucher Ihrer Schulhomepage beliebig weiterklicken kann und er immer wieder die nächste Seite mit der Sprachübersetzung erhält.

Viel besser sind Fachübersetzungen

...von einem professionellen Übersetzungsbüro. Der Haken hierbei ist, dass Sie zwar hervorragende Qualität erhalten, jedoch dafür auch einen hohen Preis zahlen.

Einsatz von Übersetzungssoftware

Neben dem Google Translator gibt es verschiedene weitere Übersetzungssoftware, die vielfach auch kostenlos angeboten wird, wie z.B. bei http://de.pons.eu/textuebersetzung/. Die Qualität bleibt jedoch auch hierbei bestenfalls mittelmäßig. Hierbei wird nicht eine gesamt Website übersetzt, jedoch können Sie eine "Rohfassung" von Textenübersetzungen erhalten. Diese können Sie dann weiterbearbeiten.

Mit Schülern die wichtigsten Inhalte übersetzen

Mit Hilfe von der oben erwähnten Übersetzungssoftware können Sie gemeinsam mit Schülern die wichtigsten Inhalte Ihrer Schulhomepage übersetzen. Vielleicht finden Sie ja eine Gelegenheit, dies in den Unterricht zu integrieren oder dies im Rahmen einer AG zu machen. Hierbei sollten Sie sich anfangs nicht zu viele Texte zur Übersetzung vornehmen, da hochwertige Übersetzungen viel Zeit benötigen.

Technische Realisierung mit Unterverzeichnissen

Zur Umsetzung bietet es sich an eine Homepage mit Hilfe von Vorlage (z. B. über ein CMS)  zu gestalten. Dann können Sie einen Unterordner anlegen wie beispielsweise /en/. Dorthinein legen Sie dann alle Seiten, die ins Englische übersetzt werden sollen. Zur einfachen Realisierung können Sie nun alle Vorlagen für die deutschen Seiten wieder verwenden. So machen Sie es nun mit allen Sprachversionen.

Fazit: Eine mehrsprachige Schulhomepage lässt sich gut erstellen, ist aber mit Aufwand verbunden.

Ferner macht Mehrsprachigkeit erst dann Sinn, wenn Sie die deutschen Texte nicht immer wieder aktualisieren und somit auch nicht immer wieder übersetzen müssen.


Anzeige

Mehr Artikel zu »Benutzerfreundlichkeit: Schreiben im Internet«