Stichwortverzeichnis erstellen - ein Stichwortverzeichnis erleichtert das Finden von Inhalten

Wenn Ihre Schulhomepage mit der Zeit immer umfangreicher wird, sollten Sie nicht nur eine Suchfunktion integrieren, sondern auch ein Stichwortverzeichnis erstellen. Dieses bietet Ihren Besuchern eine gute Übersicht über die wichtigsten Inhalte, die dann per Klick auf ein Stichwort direkt angezeigt werden.
Anzeige

Warum ein Stichwortverzeichnis?

Das Stichwortverzeichnis hat den entscheidenden Vorteil, dass es alphabetisch sortiert ist. Ein Besucher muss sich somit somit nicht an die - nicht-alphabetische - Strukturierung eines Inhaltsverzeichnisses oder einer Navigation anpassen. Stattdessen erhält er nach Aufruf des Stichwortverzeichnisses eine übersichtliche und alphabetisch sortierte Darstellung der wichtigsten Inhalte, wie zum Beispiel so: Anmeldung, Berufsberatung, Chemieunterricht, Deutschunterricht usw.

Viele Besucher bevorzugen zwar ein einfaches Suchformular, jedoch gibt es auch viele Besucher, die lieber in ein überschaubares Stichwortverzeichnis verwenden. Somit ist es sehr sinnvoll sowohl ein Suchformular als auch ein Stichwortverzeichnis anzubieten

Benutzerfreundlich ist das Stichwortverzeichnis, da es eine visuelle Orientierungshilfe bietet, wohingegen ein Suchformular zwar meistens mehr Ergebnisse liefert, diese aber zumindest vor dem Abschicken des Suchformulars nicht einsehbar sind.

Der Besucher kann darüber hinaus im Stichwortverzeichnis mit der Tastenkombination Strg+F direkt nach einem Stichwort suchen und erhält direkt eine Rückmeldung, wo er sein Suchwort findet.

Ein Stichwortverzeichnis erstellen

1. Einsatz einer Erweiterung

Zunächst sollten Sie sich überlegen, ob Sie ein Skript wie zum Beispiel eine Erweiterung für ein Content Management System verwenden können, um sich viel Arbeit zu ersparen.

Ein Stichwortverzeichnis bietet zum Beispiel die Erweiterung "A-Z Keyword List" für das CMS Typo3:

Bei Klick auf einen Begriff wird direkt die Webseite mit der passenden Information aufgerufen. Damit diese Erweiterung funktioniert, müssen Sie zu jeder einzelnen Seite Stichwörter vergeben, die von der Erweiterung dann für die einzelnen Begriffe im Stichwortverzeichnis benutzt werden.

Fast jedes Content Management System bietet eine ähnliche Erweiterung an.

Einsatz einer einfachen HTML-Seite

Natürlich können Sie auch ein Stichwortverzeichnis mit einer einfachen HTML-Seite anlegen. Hierbei sollten Sie systematisch vorgehen und zunächst eine HTML-Tabelle mit zwei Spalten anlegen. In der linken Spalten tragen Sie systematisch die Links zu allen Einzelseiten Ihrer Schulhomepage ein, rechts alle passenden Stichwörter. Für eine Einzelseite können dies auch mehrere Begriffe sein. Dann kopieren Sie einfach einen Link für einen weiteren Begriff. Schließlich müssen Sie die Tabelle alphabetisch sortieren.

Begriffe genau überlegen

Sie sollten bei der Erstellung des Stichwortverzeichnisses genau überlegen, ob ein Begriff sinnvoll ist, damit am Ende das Verzeichnis nicht zu groß und zu übersichtlich ist. Hilfreich bei der Auswahl der Stichwörter kann die Statistik Ihrer Schulhomepage sein. Hierin wird häufig dokumentiert, wonach Ihre Besucher suchen. Aber auch Aufgabenlisten und Aufgabenbereiche in Ihrer Schule können helfen. Fragen Sie auch einmal im Sekretariat nach, häufig wissen die Mitarbeiter dort sehr gut, was gesucht wird.

Arbeitsaufwand reduzieren

Die Erstellung eines Stichwortverzeichnisses stellt einen nicht unerheblichen Arbeitsaufwand dar. Die Arbeit lässt sich jedoch sehr gut auf viele Personen verteilen. So können sich mehrere Schüler die einzelnen Seiten zu denen Stichworte gefunden werden sollen aufteilen. Wenn Sie innerhalb einer AG eine erste Liste erstellt haben, macht es Sinn, jedem Kollegen eine Kopie des bisherigen Verzeichnisses zu geben mit der Bitte Stichworte mit dem passenden Link zu ergänzen.

Fazit: Ein Stichwortverzeichnis ist eine sinnvolle Ergänzung zu einem Suchformular

Da nicht alle Besucher gerne ein Suchformular verwenden, bietet es gerade den Besuchern eine gute Orientierungshilfe, die lieber visuell arbeiten.


Anzeige

Mehr Artikel zu »Benutzerfreundlichkeit: Orientierung«