Schulsponsoring: Ist Werbung auf der Schulhomepage erlaubt?

Angesichts leerer öffentlicher Kassen sind viele Schulen auf Unterstützung aus der Wirtschaft angewiesen. Häufig wollen diese Sponsoren auch auf der Schulhomepage genannt werden. Aber ist dies rechstkonform? www.lehrer-online.de hilft Ihnen mit einer Linksammlung herauszufinden was Sie rechtlich dürfen und wovon Sie lieber Abstand nehmen sollten.
Anzeige

Fast jede Schule wünscht sich einen angesehenen Sponsor, der sie mit einer großzügigen Spende unterstützt. Doch wer macht so etwas?

Häufig sind es ortsansässige Unternehmen, die Schulen unterstützen. Dabei sind es oft auch Unternehmen, die sich in Ihrem Kerngeschäft zunächst weit von Schule entfernt betätigen. Unternehmen, die sich mit finanziellen Themen wie Online-Banking, Kapital Konto, Kreditvergabe, Kostenberechnung von Ratenkrediten und Ähnlichem befassen, sind oft auch sozial engagiert. Hierzu gehören beispielsweise die Sparkassen. So lässt sich häufig die eine oder andere lokale Sparkasse für ein Sponsoring gewinnen.

Die Frage ist jedoch, ob in Ihrem Bundesland Schulsponsoring überhaupt erlaubt ist, da dieses Thema von jedem Bundesland unterschiedlich gehandhabt wird. Was in einem Bundesland erlaubt ist, kann in einem anderen Bundesland streng verboten sein.

Leider gibt es keine Bundesweite Regelung für Schulsponsoring, daher müssen Sie sich immer genau bei Ihrem Bundesland nach den gültigen Regelungen erkundigen:

 

Fazit

Schulsponsoring kann sinnvoll genutzt werden und Schulen vieles ermöglichen, für das öffentliche Gelder nicht ausreichen. Allerdings muss hierbei immer der rechtliche Rahmen eingehalten werden. Es empfiehlt sich daher immer vor der Unterzeichnung eines Sponorenvertrages genau bei der Schulbehörde nachzufragen, ob die geplante Zusammenarbeit mit einer Firma rechtlich einwandfrei ist.