Master's thesis: Vermittlung von Informationskompetenz an Grundschulen - Stand und Perspektiven (von Eva Homeyer)

Eva Homeyers hervorragende Arbeit vom 20.12.2005 basiert auf der These, dass der kompetente Umgang mit dem PC und dem Internet als Instrument zur Informationsbeschaffung zukünftig eine Schlüsselkompetenz für das Arbeitsleben darstellen wird. Daher sollten Kinder das Arbeiten mit den Neuen Medien so früh wie möglich [...] lernen. Aus diesem Blickwinkel heraus beschäftigt sich die Arbeit mit der Bedeutung von Informationskompetenz für die Grundschule.
Anzeige

Da informationskompetente Schüler informationskompetente Lehrer voraussetzen, steht im Mittelpunkt eine Analyse des derzeitigen Angebots an Lehreraus-, -fort- und -weiterbildung im Umgang mit den Neuen Medien. Dieser Bundesländervergleich wurde anhand einer eigenständigen Internetrecherche durchgeführt. Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass es noch kein entsprechendes einheitliches Konzept gibt und dass die Vermittlung von Informationskompetenz bereits mit Aufnahme des Lehramtsstudiums verpflichtend beginnen und sich während der gesamten Lehrerausbildung fortsetzen sollte. Um
Redundanzen in den verschiedenen Ausbildungsphasen zu vermeiden, ist eine enge Kooperation zwischen Hochschule, Seminar und Fortbildungsstätten erforderlich. Für die Vermittlung von Informationskompetenz in der (Grund-) Schule stellen die Öffentlichen
Bibliotheken einen wichtigen Kooperationspartner dar ("Zusammenfassung" der Arbeit auf Seite i).

Gekürztes Inhaltsverzeichnis

I. Zusammenfassung
II. Inhaltsverzeichnis
III. Abbildungsverzeichnis
1. Einleitung
2. Begriffsbestimmungen
3. Informationskompetenz und die Folgen für die Gesellschaft
4. Historische Ansätze der Integration von Informationskompetenz in der Schule
5. Zur Nutzung des Computers in der Grundschule
6. Zur Nutzung des Internet in der Grundschule
7. Vermittlung von Informationskompetenz in der Lehreraus-, -fort- und -weiterbildung im Bundesländervergleich
8. Konsequenzen
9. Perspektiven
10. Ausblick
11. Literaturverzeichnis

Aus dem "Ausblick" der Arbeit auf Seite 135

Wie die vorangegangenen Ausführungen gezeigt haben, ist die Vermittlung von Informationskompetenz bereits in der Grundschule erforderlich, um bereits Kinder früh auf die zukünftigen Anforderungen der Gesellschaft vorzubereiten. Um die Schüler jedoch nicht zu überfordern, kann es in den ersten beiden Schuljahren lediglich um die Anbahnung von Informationskompetenz gehen. Erst in den letzten beiden Klassen der Grundschule sollte das Internet als Informationsmedium hinzugezogen werden. Die Einführung ins Internet kann – wie beschrieben – über kindgemäß gestaltete Internetseiten erfolgen.

Links

  • Download der Master's thesis (1,6 MB)
  • Die Master's thesis ist auch als Buch mit dem Titel "Informationskompetenz an Grundschulen: Probleme und Perspektiven für Schulen und Lehrer" unter der ISBN 978-3-940862-03-7 erscheinen.
  • Email-Adresse der Autorin Eva Homeyer: e.homeyer@web.de

Anzeige

Mehr Artikel zu »Schüler ins Zentrum stellen«