Suchmaschinen für Kinder im Internet

Im Internet finden sich zahlreiche Seiten, die speziell für Kinder entwickelt wurden, und Antworten auf viele Fragen liefern. Eigene Kindersuchmaschinen stellen sicher, dass auf Stichwort nur ausgewählte Seiten angezeigt werden.
Anzeige

Die Webseite der "Aktion für mehr Medienkompetenz - Schau hin!" (www.schau-hin.info) bietet einen Überblick über einige besonders empfehlenswerte Kindersuchmaschinen:

Die Blinde Kuh
„Die“ Kindersuchmaschine im Netz heißt "Blinde Kuh". Seit 1997 sammelt die Blinde-Kuh Internetseiten für Kinder und bietet eine Stichwortsuche auf diesen Seiten an. Ein Suchmaschinenkurs erklärt den schnellsten Weg zum richtigen Treffer. Außerdem gibt es spannende Spezialthemen wie „Ritter“ oder „Dinos“, „Geheimsprachen“ oder „Halloween“. Auch spielen und chatten ist auf den Seiten der „Blinden Kuh“ möglich.

Milkmoon
Schön gestaltete Suchmaschine für Kinder. Neben einer allgemeinen Suchmöglichkeit gibt es zahlreiche Linksammlungen zu bestimmten Themen. Auf einen Blick können Kinder alles finden, was sie interessiert: Seiten zu Harry Potter oder den Drei Fragezeichen zum Beispiel haben die Seitenbetreiber genauso aufgenommen wie Sportinfos oder Geschichten über berühmte Leute. Außerdem gibt noch Ausflugstipps, Bastelanleitungen und Kochrezepte.

Trampeltier
Privat betriebene Suchmaschine für Kinder. Hier kann jeder Seiten anmelden, die für Kinder interessant sein können. Eine Redaktion begutachtet die Seiten, bevor sie ins Netz kommen, und auch die Kinder haben die Möglichkeit, die angezeigten Seiten zu bewerten. Leider ist „Trampeltier.de“ nicht komplett werbefrei.

WDR Lilipuz
Der WDR präsentiert auf diesen Seiten seine Nachrichten für Kinder. Hier wird die große Weltpolitik verständlich und anschaulich erklärt. Was hat es mit den Ölpreisen auf sich? Wie wird in Afghanistan gewählt? Wer beschließt eigentlich ein Walfangverbot? Die Antwort auf alle diese Fragen gibt es – immer aktuell – zum Nachlesen oder Hören. Natürlich darf auch der aktuelle Wetterbericht nicht fehlen. Eine Suchmaschine ermöglicht die Nachrichtensuche im Archiv.

Die Maus
Die berühmte Fernsehmaus liefert auch auf ihren Internetseiten spannende Antworten auf die Rätsel des Alltags. In schön gestalteten und einfach zu verstehenden Bildergeschichten klärt sie zum Beispiel die Frage, wie Astronauten auf’s Klo gehen, oder warum sich nach einer Dauerwelle die Haare locken. Auch Klassiker wie die Antwort auf die Frage „Woher kommen die Löcher im Käse?“ fehlen nicht.

Was ist Was?
Der Online-Auftritt des Kinderbuchklassikers spricht vor allem die Größeren an. Die Geschichten auf „Was ist was“ sind nach Themengebieten geordnet: Geschichte, Natur und Tiere, Wissenschaft und Technik. Außerdem werden auf der Homepage auch aktuelle Themen aufgegriffen und erklärt. So kann man zum Beispiel erfahren, was es mit „Space Ship One“ auf sich hat, oder welcher Vogel „Vogel des Jahres 2005“ wird.

Geolino
Auf den Seiten der Zeitschrift Geolino können Kinder viele spannende Artikel aus den bereichen „Tiere und Pflanzen“, „Wissenschaft und Technik“ und „Menschen und Länder“ nachlesen. Außerdem gibt es tolle Anleitungen zum Basteln und Experimentieren, einen Wissenstest, Buchtipps und einen Kinderchat.

Das Kindernetz
Das Kindernetz ist ein Online-Angebot des SWR. Neben spannenden Berichten über Erfindungen, Spiel- und Buchtipps finden Kinder auf diesen Seiten auch eine Suchmaschine. Nach Wunsch werden entweder die Seiten des Kindernetz oder alle ARD-Kinderseiten durchsucht.

Das Internet-ABC
Das Internet ABC versteht sich selbst als „Reiseführer durch’s Netz“ für Kinder und Erwachsene. Und gleich auf der Startseite weist ein Wegweiser dann auch nach links in den Kinderbereich und nach rechts in den Bereich für die Erwachsenen. Auf den Kinderseiten lädt ein Känguruh zum Spielen ein und ein lesender Pinguin liefert die Informationen, z.B. erklärt er, was man unter einem Computerabsturz versteht, und was zu tun ist, wenn der Computer nicht mehr weiter will.

Kinderlexikon
Das „Kinderlexikon“ der Astrid-Lindgren-Schule in Gummersbach ist ein Nachschlagewerk von Kindern für Kinder. Alle Artikel von A wie „Allergie“ bis Z wie „Zwergkaninchen“ haben die Kinder selbst verfasst. Und jeder, der Lust hat, kann an dem Lexikon mitschreiben.


Anzeige

Mehr Artikel zu »Schüler ins Zentrum stellen«