Kostenlose Website-Statistik

Wollten Sie schon immer genauer wissen, was auf Ihrer Homepage passiert? Mit einem kostenlosen Website Statistik Skript/Dienst können Sie genau erfahren, welche Webseiten beliebt sind. Hierfür werden drei unterschiedliche Lösungen vorgestellt: ein Statistik-Dienst sowie zwei hervorragende Skripte.
Anzeige

Es gibt hunderte Tools/Dienste, um kostenlos Website Statistiken zu erstellen. Hier sollen daher drei sehr preisgünstige oder kostenlose und zugleich besonders empfehlenswerte Lösungen vorgestellt werden:

  1. www.statcounter.com:

    • kein PHP und kein MySQL notwendig
    • externer Dienst
    • geringe monatliche Kosten

  2. PHP Web Stat:

    • nur PHP und kein MySQL notwendig
    • Installation auf der eigenen Homepage
    • einmalig 7 Euro

  3. Piwik:

    • PHP und MySQL notwendig
    • Installation auf der eigenen Homepage
    • komplett kostenlos

Welches Lösung ist nun die beste für Sie? Die Frage ist hierbei besonders, ob Sie das Tracking (Speichern der Seitenaufrufe, Besucher usw.) auf Ihrer Homepage machen wollen, oder ob Sie hierfür einen externen Dienst beauftragen wollen.

Ein externer Dienst hat den Vorteil, dass Ihre Homepage weniger belastet wird und dadurch schneller läuft. Außerdem müssen Sie nur ein paar Zeilen Code einfügen und haben mit der Installation eines Programms und dessen Wartung nichts zu tun. Nachteil ist jedoch, dass monatliche Kosten entstehen. Ein solcher Dienst ist www.statcounter.com.

Bei der Installation auf der eigenen Homepage hingegen erhalten Sie die Website Statistik kostenlos mit Piwik (oder für einmalig 7 Euro mit PHP Web Stat). Nachteil hierbei ist jedoch, dass Sie eines der Programme installieren und warten müssen. Ebenso könnte Ihre Homepage langsamer werden, falls die Statistik zu viel Last erzeugt.
Nicht zuletzt entscheidet natürlich auch die Frage des Geldes: kostenlos oder nicht. Ferner sollten Sie immer auch die rechtliche Seite einer Website-Statistik beachten.

Der Website-Statistik Dienst von www.statcounter.com

https://de.statcounter.com/ bietet für jede Homepage Statistiken an. Dabei sind nicht nur Standard-Statistiken wie z.B. Seitenaufrufe, Besucher oder Browser-Auflösung, sondern auch exquisite Funktionen wie Javascript-Aktivierung oder Klickverhalten der Besucher für die ein Webmaster bei anderen Anbietern viele Geld bezahlen muss (z.B. www.etracker.de).

Leider ist das Angebot von statcounter.com nicht mehr komplett kostenlos, aber immer noch sehr preisgünstig. So kosten 50.000 Seitenaufrufe nur 4 Euro monatlich. Diese hohe Anzahl dürften jedoch kaum eine Schulhomepage erreichen. Wer dennoch mehr Seitenaufrufe hat, kann sehr preisgünstig aufrüsten.

Die Funktionen im Einzelnen

Statistik Übersicht: Alle relevanten Daten auf einen Blick
Gleich nach dem Einloggen in Ihre Website Statistik sehen Sie alle wichtigen Daten, wie Besucher, Page Impressions, Aufenthalt. Unterteilt nach Heute, Gestern, Monat, Jahr und Gesamt. Drei Performance Charts (Tag, Monat, Jahr) zeigen Ihnen wie die Anzahl der Besucher steigt oder sinkt. Ausserdem auf einen Blick: Die Top 5 Referer, Suchworte, Betriebssysteme, Browser und Bildschirmauflösungen.
 
Statistik Hitlisten: Die Meisten und Besten
Sehen Sie hier welche Seite am meissten aufgerufen wurde, welcher Besucher (IP Adresse) die meisten Aufrufe getätigt hat und der Clou: Anhand der Hitlisten der Ein- und Ausstiegsseiten sehen Sie, auf welcher Seite die Besucher am meissten in Ihre Website einsteigen bzw. sie verlassen.
Auch die Hitliste der Referer (Seiten von denen die Besucher zu Ihrer Website durch Verlinkung finden) darf natürlich nicht fehlen, unterteilt nach Domain und Seite.
 
Besucher Infos: Erfahren Sie mehr!
Das Wichtigste für Ihre Website: Die Besucher. Erfahren Sie hier mehr über die letzten Besucher Ihrer Website (Besucher Log mit IP, Host, Bildchirmauflösung, Browser, OS..), welche Seiten Sie besucht haben (Klickpfade) und wann Ihre Website im Stunden- und Wochentag Durchschnitt am meissten besucht wurde. Für Webmaster unerlässlich: Informationen über das Equipment Ihrer Besucher: Browser, Betriebsystem, Bildschirm Auflösung, Browser Fenstergrösse, Cookies, Javascript - aufbereitet in übersichtlichen Hitlisten.

Statcounter - Adminbereich

Herkunfts-Statistik: Wo kommen die Besucher her?
Ein wichtiges Thema um Besucherzahlen zu verbessern: Suchmaschinen. Hier sehen Sie von welcher Maschine die meissten Besucher kommen und welche Suchbegriffe sie benutzt haben um Ihre Website zu finden.

Ihr Konto: Aktuelles und Einstellungen
Hier finden Sie den HTML Code, den Sie in Ihre Website einbauen können um die Messung zu starten.
Ausserdem können Sie hier Ihr Passwort, sowie Ihre persönlichen Daten aktualisieren.
Unter "Einstellungen" können Sie ein Cookie setzen, damit Sie vom Statcounter.com-Tracker nicht gezählt werden.
Unsichtbares Tracking oder Counter? Beides ist hier einstellbar.
Aktuelle Infos informieren Sie hier über Neuerungen und wichtige Informationen zu Ihrer Webseiten Statistik.

PHP Web Stat: nur PHP und kein MySQL notwendig

PHP Web Stat ist ein sehr übersichtliches und kostenloses Tool um umfangreiche Besucherinformationen zu erhalten. Die einzige Systemvoraussetzung ist, dass Ihr Webspace PHP unterstützt. Somit benötigen Sie keine MySQL-Datenbank.

Es bietet sehr viele Funktionen, wie z.B.:

  • Zusammenfassung, bestehend aus:
    Besucher Gesamt, Besucher Heute, Besucher Gestern, Diesen Monat, Letzten Monat, Maximum, Durchschnitt/Tag, Anzahl Zugriffe (Hits/Page Impressions), Durchschnittliche Anzahl Zugriffe (Hits/Page Impressions)
  • Module für die Auswertung von Stunde / Tag / Wochentag / Monat / Jahr
  • Detaillierte Zugriffe pro Tag
  • Auswertungsintervall über Tag / Monat / Jahr frei wählbar
  • Browser & Betriebssystem
  • Bildschirmauflösung & Farbtiefe
  • JavaScript Status
  • Aufgerufene URL (Besuchte Seite)
  • Herkunftsseite (Referrer) & Eintrittsseite
  • Suchmaschinen & Suchbegriffe
  • Besucherherkunft (Land)

Seit Version 4.9 ist das Tool leider nicht mehr komplett kostenlos, sondern kostet einmalig 6,99 Euro. Alle zukünftigen Updates sind dann jedoch kostenfrei. Dies ist sicherlich ein immer noch sehr geringer Preis für ein hervorragendes Tool, das ganz bequem ohne Datenbank eingesetzt werden kann.

PHP Web Stat - Adminbereich

Piwik: PHP und MySQL notwendig

Piwik ist das ultimative kostenlose Website Statistik Tool. Es benötigt zwar neben PHP auch MySQL, bietet jedoch im Vergleich zu PHP Web Stat eine noch viel differenziertere Auswertung aller Funktionen. Es lässt fast keine Wünsche offen, zumal das Skript kostenlos einsetzbar ist. Es bietet zum Beispiel:

  • die besten Suchworte, Suchmaschinen und Websites
  • die besten Einzelseiten
  • Seitentitel
  • Besucher-Länder
  • Provider
  • Betriebssysteme wie Windows oder Linux
  • Browser-Verteilung
  • Bildschirmauflösung
  • Verweildauer der Besucher
  • Seitenaufrufe eine Besucher
  • Umfangreichen Datenschutz
  • umfangreiche Berichte
  • Besucher-Bewegungen
  • und vieles mehr

Diese Programm für kostenlose Website-Statistik ist extrem umfangreich und wird daher gerne von großen Webportalen verwendet. Ein großer Vorteil ist, dass es die Möglichkeit bietet den Datenschutz umfassend einzuhalten.

Eine umfassende Dokumentation bietet - wenn auch leider nur auf Englisch - sehr praktische Hilfe. Darüber hinaus gibt es eine Demo-Version, wo das Tool zunächst ausgiebig getestet werden kann. Piwik ist Open-Source und wird fortlaufend von einem großem Team weiterentwickelt.

Piwik - Adminbereich

Fazit

Mit allen drei Lösungen können Sie sehr wertvolle Informationen darüber erlangen, welche Bereiche/Seiten auf Ihrer Website gut sind und welche auf weniger Interesse stoßen, um entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Besonders leicht gelingt dies mit Statcounter.com, da Sie kein Skript installieren, sondern nur einen Zähler-Code in Ihre Website einbauen müssen. Nachteil hierbei ist jedoch, dass Sie auf diesen Dienst angewiesen sind und ihm auch mit Blick auf Datenschutz vertrauen müssen.

Deutlich mehr Möglichkeiten bieten die beiden kostenlosen Skripte PHP Web Stat und Piwik . Sofern Sie neben PHP auch MySQL einsetzen können, finden Sie mit Piwik eine exzellente Möglichkeit Ihre Website zu optimieren.

Wenn Sie Ihre Schulhomepage weiter optimieren möchten und auch bei Google & Co besser gefunden werden wollen, lohnt es sich einen Suchmaschineneintrag zu machen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Schulhomepage gefunden wird deutlich höher.


Anzeige

Mehr Artikel zu »Software/Webhosting«